HGC 30

Der Feuchtegenerator HGC 30 wurde für die automatische Regelung der relativen Luftfeuchtigkeit von reiner Umgebungsluft für einen weiten Bereich von Anwendungen entwickelt. Dazu lässt er sich problemlos mit zahlreichen Messkammern von DataPhysics Instruments und anderen Herstellern verbinden.

Die angesaugte Umgebungsluft oder das extern zugeführte Gas wird zuerst im integrierten Trockenmittelbehälter entfeuchtet. Ein elektronisches Ventil, gesteuert durch den –direkt in der Messzelle eingebauten – Feuchte- und Temperatursensor, leitet das trockene Gas durch den beheizten Wasserbehälter. Das nun feuchte Gas wird über den beheizten Verbindungsschlauch in die Messzelle geleitet.

 

Haupteigenschaften

  • Unabhängige Erzeugung trockener Luft/Gas ohne und mit externer Druckluftversorgung
  • Beheizbarer Wasserbehälter
  • Beheizter Gas-Verbindungsschlauch zur Messzelle zur Vermeidung von Kondensation
  • Einfache Steuerung über eingebauten Touchscreen oder optionale Software
  • Serielles RS 485 oder USB Interface
  • Berechnung des Taupunktes in der Messzelle
  • Automatische Trocknung des Trockenmittels durch eingebaute Heizung in zwei abwechselnd verwendeten Trockenmittelbehältern (Gesamtmenge Trockenmittel ca. 1,0 kg)
  • Zusätzliche externe Gasversorgung mit eingebautem Druckregler
  • Integrierter Durchflussregler; kalibriert für N2 und Ar

 

 

 

HGC 30

Externe Gasversorgung des HGC 30

Zubehör und Verbrauchsmaterial

Für dieses HGC System sind diverse Zubehörteile verfügbar:

mehr zu den Zubehörteilen des HGC

SCH 20 Software

Für dieses HGC System ist die SCH 20 Software verfügbar:

mehr zur SCH 20 Software des HGC