Fortschrittliche Dosiertechnik

Das wichtigste Zubehör sind Dosiermodule in Kombination mit Einfach- oder Mehrfachdosiersystemen. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl unsere Dosieroptionen. Sollten Sie die Lösung für Ihr Dosierproblem nicht finden, so fordern Sie uns heraus und nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

 

 

OCA 50 mit elektronischem Direktdosiersystem DDE/4

Einfach-Direktdosiersysteme SD-Dx

  • SD-DM, SD-DE

Die beiden Direktdosiersysteme SD-DM und SD-DE können über die Dosiernadel einer Einwegspritze - ohne die Verwendung von Schläuchen - direkt Flüssigkeitstropfen für Pendant Drop oder Sessile Drop-Messungen auf einem Substrat dosieren. Das SD-DE wird direkt auf die elektronische Mehr­fach­dosier­einrichtung E-MD montiert, während das SD-DM als Stand-Alone-System auf das Beleuchtungsgehäuse aller OCA-Geräte montiert werden kann.

Bestehend aus dem Halter mit Fein­­verstell­schrauben für die axiale und horizontale Kanülen­positionierung und einem Verbindungskabel.

Doppel-Direktdosiersystem DD-DM

  • DD-DM

Mit dem Doppel-Direktdosiersystem DD-DM können zwei verschiedene Flüssigkeiten für die Bestimmung der freien Oberflächenenergie auf einem Substrat dosiert werden. Das DD-DM kann direkt auf das Beleuchtungsgehäuse aller OCA-Geräte montiert werden kann.

Bestehend aus zwei Haltern für die Montage der Spritzenmodule mit Feinverstellschrauben für die axiale und horizontale Kanülenpositionierung und zwei Verbindungskabel. Die Auswahl des jeweiligen Spritzenmoduls ESr erfolgt über eine manuelle Schnellverstellung.

Elektronische Direktdosiersysteme DDE/x

  • DDE/3

Für die direkte Flüssigkeitsdosierung ohne Schläuche. Das elektronische Direktdosiersystem DDE/x bietet eine präzise softwaregesteuerte motorisierte Auswahl und Positionierung der Spritzen. Abhängig von der Version können bis zu vier elektronische Spritzenmodule ESr verwendet werden.

Elektronisches Mehrfachdosiersystem E-MDr/x

  • E-MDr/3

Das elektronische Mehrfachdosiersystem E-MDr/x bietet eine präzise softwaregesteuerte motorisierte Auswahl und Positionierung der Dosiernadeln. Abhängig von der Version können bis zu sechs elektronische Spritzenmodule ESr verwendet werden.

Elektronisches Spritzenmodul ESr-N

  • ESr-N mit Glasspritze, Adapter für Einwegspritzen und Einwegspritze

Das elektronische Spritzenmodul ESr-N ist das neue Standard Spritzenmodul für den Einsatz mit den Direkt-Dosiersystemen SD-Dx, DD-DM oder DDE/x. Es erlaubt die softwaregesteuerte Dosierung mit Glas- oder Einwegspritzen. Das ESr-N ist erweiterbar zum Nanoliter-Dosiersystem.

Nanoliter-Dosiersystem

  • Nanoliter-Dosiersystem

Das Standard-Spritzenmodul ESr-N ist bereits für die Nanoliter-Dosierung vorbereitet. Durch einfache Aufrüstung mit einem Nanoliter-Dosierventil ist das System in der Lage bis zu 10 Nanoliter kleine Tropfen zu dosieren. Damit ist der Anwendungsbereich des Kontaktwinkelmesssystems im Bereich mikrostrukturierter Proben deutlich erweitert.

Pikoliter-Dosiersystem

  • Dosierkopf des Pikoliter-Dosiersystems PDDS

Das neu entwickelte DataPhysics Pikoliter-Dosiersystem PDDS ermöglicht die reproduzierbare Dosierung von bis zu 30 Pikoliter kleinen Tropfen. Durch die Verwendung von Einweg-Kartuschen ist bei der Arbeit mit mehreren unterschiedlichen Testflüssigkeiten jegliche Kreuzkontamination ausgeschlossen und zeitaufwändige Reinigungsprozeduren entfallen.

Dosierspritzen DS xx

  • DS 100/GT, DS 500/GT,
    DS 1000/GT, DS-D 1000SF

Nachfolgend eine Auswahl der wichtigsten Dosierspritzen:

  • DS 100/GT Gasdichte 100 µl-Präzisionsspritze
  • DS 500/GT Gasdichte 500 µl-Präzisionsspritze
  • DS 1000/GT Gasdichte 1000 µl-Präzisionsspritze
  • DS-D 1000 1000 µl Einweg-Spritze
  • DS-D 1000 SF 1000 µl Einweg-Spritze Silikonfrei

Dosiernadeln SN xx

  • SNS 052/026, SNC 165/119,
    SNP 165/119, SNS-D 030/015

Unser Lager umfasst mehr als 40 verschiedene Dosiernadeln aus Edelstahl, hydrophob beschichtetem Edelstahl und PTFE eingeteilt in Gruppen entsprechend der Standardanwendung der Kanüle:

  • SNS xx Dosiernadel für Sessile Drop Messungen
  • SNP xx Dosiernadel für Pendant Drop Messungen
  • SNC xx Aufwärts gebogene Dosiernadel für Captive Bubble Messungen
  • SNS-D xx Einweg-Dosiernadeln für Sessile Drop Messungen
  • SNP-D xx Einweg-Dosiernadeln für Pendant Drop Messungen

Dosierschläuche DT xx

  • DS 400/03, DT-P 900/050 und LL A

Bei Verwendung der elektronisches Mehrfachdosiersystem E-MDr/x wird die Dosier­nadel mit einem Luer Lock- Schraubadapter LL A (aus Edelstahl) und einem Dosier­schlauch DT xx (aus PTFE) mit der Dosierspritze DS xx verbunden. Der Luer Lock- Schraubadapter LL A dient gleichzeitig zur Aufnahme der Kanüle im Kanülenmagazin des Dosiersystems.

Hydrophobier-Kit für Dosierkanülen SNS/SNP HY-Kit

  • HY-Kit

Zum Aufbringen von Spezialschichten zur Unterdrückung der Benetzung der Außenseite der Dosierkanüle.