Software Module

Bei der Vorgabe einfacher oder komplexer Versuchsabläufe sowie bei der Messwertaufnahme, der Auswertung und Analyse wird der Anwender bei den SVT-Systemen durch eine intuitiv bedienbare, mit vielen grafischen Elementen ausgestattete PC-Soft­ware unterstützt. Speziell das Software Modul SVTS 20 profitiert vom Fundus der exakten und verlässlichen Methoden der Tropfenkonturauswertung, die bereits für die optischen Kontaktwinkelmessgeräte von DataPhysics Instruments entwickelt wurden.
Die SVTS-Software wurde als modulares, "multi-threaded" Programm für moderne Mehrkern-Prozessoren unter Windows® entwickelt.

Die verfügbaren Module sind:

SVTS 20

  • SVTS 20

Basissoftware für den Betrieb des SVT 20N sowie die Messung der Grenzflächenspannung

  • videogestützte Messung und Präsentation der statischen, zeit- und temperatur­abhängigen Grenzflächenspannung
  • Präsentation von Messwerten sowie Speicherung von Videosequenzen für die Erfassung schnell ablaufender Prozesse
  • Steuerung der Rotationsgeschwindigkeit, der Neigung der Messzelle und der Kameraposition
  • Berechnung der Grenzflächenspannung anhand der Kontur rotierender Tropfen nach drei verschiedenen Theorien (u. a. Young-Laplace-Methode)
  • automatisierte Kalibrierung der absoluten Tropfengröße
  • automatische „hold drop”-Funktion
  • Temperaturdokumentation
  • automatisierter Ausgleich der Dichte und des Brechungsindex sowie temperaturbedingter Veränderungen
  • statistische Bewertung und Fehleranalyse
  • Flüssigkeits-Datenbank

SVTS 21

  • SVTS 21

Erweiterungsmodul Oszillation/Relaxation

  • Berechnung der Ober- und Grenzflächenspannung anhand der Kontur rotierender Tropfen, vordefinierte Geschwindigkeitsschritte und sinusförmige Geschwindigkeitsveränderung für Relaxationsanalysen
  • Aufnahme und Bewertung von Videosequenzen für die Analyse von schneller Relaxations-Oszillation und Ausdehnung von Tropfen
  • Ermittlung der Dilatations- Grenzflächenelastizität von viskoelastischen und viskoplastischen Materialien

SVTS 22

Erweiterungsmodul Auswertung von membranumhüllten und verkapselten Tropfen

  • Bestimmung der Deformations- und elastischen Kenngrößen von membranumhüllten oder verkapselten Flüssigkeitstropfen, deren Form von einer Young-Laplace-Kontur abweicht
  • Berechnung der effektiven Deformation gegenüber einer sphärischen oder ellipsoidalen Ruhe- bzw. Referenzkontur
  • Berechnung der Zentrifugalspannungen als Maß für die Membran- bzw. Kapselbelastung
  • Berechnung von Membranelastizitätskennwerten aus der effektiven Deformation und der Zentrifugalspannung
  • Volumenberechnung durch numerische Integration über eine beliebige, auch stark deformierte, aber achsensymmetrische Tropfenkontur