Moderne Messmethoden für die Grenzflächenchemie

Unsere praxisorientierten Seminare „Moderne Messmethoden für die Grenzflächenchemie“ bieten Ihnen kompakt an zwei Tagen einen Überblick über die verschiedenen Verfahren und Messtechniken, die zur Grenzflächenanalyse eingesetzt werden.

Davon profitieren Sie sowohl als Einsteiger in die Grenzflächenmesstechnik, als auch als erfahrener Anwender. Nutzen Sie die Chance im Seminar einmal „über den Tellerrand“ zu blicken, Neuentwicklungen und alternative Methoden kennenzulernen und Ihre Verfahren mit unseren Experten zu diskutieren.

 

 

Gastreferenten des Seminars am 13. und 14. März 2018

Dr. Patrick Degen

Dr. Patrick Degen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Physikalische Chemie II der TU Dortmund. Der promovierte Chemiker beschäftigt sich hier schwer­punkt­mä­ßig mit funktionalisierten Grenzflächen, Emulsionen und Kapseln, die er mithilfe von Spinning-Drop-Experimenten und anderen grenzflächenrheologischen Methoden untersucht. Diese Themen stellt Dr. Degen auch bei unserem Seminar im März 2018 vor.

Dr. Michaela Müller

Dr. Michaela Müller ist Leiterin der Gruppe „Polymere Grenzflächen und Biomaterialien“ am Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB, Stuttgart. Sie beschäftigt sich mit Beschichtungen und Funktionalisierungen sowie Biomaterialien. Bei unserem Seminar im März 2018 wird die promovierte Chemikerin Benetzungsanalysen zur Bewertung funktionaler Oberflächen vorstellen.

Gastreferenten des Seminars am 15. und 16. Mai 2018 (Englisch)

Apl. Prof. Dr. Thomas Sottmann

Apl. Prof. Dr. Thomas Sottmann ist Gruppenleiter am Institut für Physikalische Chemie der Universität Stuttgart. In seiner Gruppe werden Thermodynamik, Struktur und Grenzflächeneigenschaften smarter komplexer Fluide untersucht. Bei unserem Seminar im Mai 2018 wird der Physiker die Spinning-Drop-Methode und ihren Einsatz zur Messung ultra-niedriger Grenzflächenspannungen vorstellen.

Dipl.-Ing. (FH) Richard Thelen

Herr Richard Thelen arbeitet am Institut für Mikrostrukturtechnik (IMT) des Karlsruher Institut für Technologie (KIT). In der Gruppe Biomimetics and Smart Surfaces forscht er an von der Natur inspirierten Mikro- und Nanostrukturen. Bei unserem Seminar im Mai 2018 wird er unter Anderem vorstellen wie es gelungen ist AFM Messungen mit Kontaktwinkelmessungen für die Bestimmung von Adhäsionskräften zu kombinieren.

Seminartermine 2018

  • 13. und 14. März 2018
  • 15. und 16. Mai 2018 (englischsprachig)
  • 17. und 18. Oktober 2018